Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Rammstein in Wacken

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Ekelhaft, wie sich eine sogenannte Rockband aus der ehemaligen DDR mit unverhohlener Nazi- Symbolistik jüngst in Wacken produzieren durfte, und die Fans jubeln, jene mittlerweile anscheinend Hirnbierseligen, die gar nicht merken oder merken wollen, wie ihr ursprünglich ach so freies Festival von einer Dumpfbackenband wie Rammstein brüllend unterwandert wird.

Und der Schauspieler Charly Hübner interviewt blondhaargefärbt unterwürfig einen dieser Typen, der sich tatsächlich herabliess, mal ein Interview zu geben.

Und sowas wird dann im NDR gönnerhaft nachts als Anmache an 'die' Jugend und die 'Wacken- Euphorie' verbreitet. Heino war ja auch dabei, passt ja, diese braunschwarze Haselnuss...

Rammstein sind Epigonen der 1984 gegründeten slowenischen Brachialrockband 'Laibach', die als sog. Künstlerkollektiv schon im ehemaligen Jugoslawien für Furore sorgten.

Das ist lange her, und selbst Punkern der obskuresten Sorte wie Johnny Rotten sei Absolution erteilt.

Mit rechtem Gedankengut hatten die- trotz mancher symbolistischen Attitüden, nie was am nicht vorhandenen Hut

Dass sich eine Band augenscheinlich präpubertär schon vor über zwei Jahrzehnten nach dem Flugshowunglück in Ramstein (total intelligent imit zweitem 'm') benannt hat, fand ich damals schon grenzwertig, das wurde nie thematisiert.

Dass diese Burschen allerdings seit Jahren Kohle ohne Ende einstecken von ihrem anscheinend 'doofen' Publikum, mittels grauenhaften Texten, eingepackt in Wattpower aus riesigen Verstärkertürmen..., lassen wir das.

Nürnberg, Leni Riefenstahl's Inszenierungen, war da was?

Nein, kann man natürlich sooo nicht vergleichen.

Tu ich auch nicht.

Oder doch?

 

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5733
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 14066020

Verwandte Beiträge