Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

7,5 Millionen Aufrufe

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

7,5 Millionen Aufrufe der Homepage „mein Herz schlägt links“ und damit ist bewiesen, dass sich Beharrlichkeit und Ausdauer auszahlen.

Es ist also besser und das kommt bei unseren Lesern an, wir kündigen nichts an und erwarten auch nichts, sondern besetzen Themen der Gesellschaft.

Es sind die Themen aus der großen und linken Familie, es ist die Wiederbelebung eines Stückes Kultur in der Demokratie.

Der Antipol zur parteipolitischen Zentraldemokratie, dieser Antipol basiert auf der kulturellen Vielfalt.

Zunächst ist unsere Kultur die Teilnahme am Leben und Kultur ist somit Alles, das ist der Unterschied zu den gestylten Hochglanzbroschüren.

Wir widmen nicht dem Sein die Themen sondern bedienen uns des Istzustandes, etwas was wiederum manch andere kaum wagen.

Damit erreicht man eine Vielfalt von Artikeln und Meinungen, links und frei sein – bedeutet sich nicht programmieren zu lassen und den Widerspruch wagen.

Denn es ist nicht alles Gold was der Neoliberalismus polierte, dabei begeben wir uns nicht in eine Opferrolle und hadern mit unserem Schicksal.

Wir entwickelten den Mut unanständig zu sein, in dem wir uns eine eigene Meinung gönnten, das wiederum bedeutet: „Wir wagen etwas“.

Wir sind der Rote Pfeffer im Eintopf der SPD Kantine, nur mag allerdings nicht jeder den Pfeffer.

Denen sei gesagt, wir wollen nicht geliebt werden sondern die Diskussion bereichern.

In der typischen Art und Weise eines zeitkritischen Freischreibers, der nicht justieren möchte sondern bereichern.

Annehmen kann man durchaus, dass wir mit den 7,5 Millionen Aufrufen zu einer politischen Bereicherung geworden sind, die es in dieser Art und Weise noch nicht gab und damit müssen nun Andere leben, jene die es so haben wollten.

Wir machen das Spiel der Anderen nicht mit, die nur anklagen, sondern wir setzen uns auseinander mit denen in unserer Republik, die jene Rechten erst salonfähig machten.

Wir werden niemals in einen Dialog mit Dumpfbacken aus dem rechten Lager treten, wir werden uns abgrenzen von den Halbleitern die meinen damit die unentschlossenen auf ihre Seite zu ziehen.

Denn fragen wir, was steht hinter den dumpfen Parolen und welchen Rattenfängern folgen sie?

Ebenso stellen wir die Frage, wer möchte daraus sein politisches Kapital schlagen?

Wir wagen also mehr Demokratie und dabei besetzen wir offene Themen, stellen dabei mehr Fragen- und werden niemals einfache Antworten finden.

Wir sind nämlich nur ein Teil im Mosaik, was sich Demokratie nennt, genau damit taten sich bereits manche schwer und versuchten uns in die linke Ecke zu treiben.

Denen können wir aber jetzt sagen, genau da kamen wir her und ihr habt die Basis dort platzieren wollen. Nur das machten wir nicht mit, damit wurde es interessant.

 

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5710
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 13619088

Verwandte Beiträge