Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Snobismus

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Ständiger Negativismus ist auch keine Lösung.

Trotzdem kann der 'Populismus'- als möglicher Unwortkandidat des Jahres 2016 nerven.

'Snobismus' als Konkurrenzbegriff bietet sich an, ist aber noch nicht etabliert.

Was ist damit gemeint?

Seit der 'Wir schaffen das'- Hyperventilität 2015 monogamisiert sich die nationale Diskussion auf zwei Ebenen: einerseits in die Hysterie, verkürzt gesagt, in jedem Bärtigen mit Rucksack in der Regionalbahn einen potentiellen Attentäter zu sehen: andererseits in die Jubelvariante, in allen Geflüchteten oder 'irgendwie so aussehenden' Menschen – jung müssen sie sein - die Heilsbringer der darbenden deutschen Handwerkerschaft oder der deutschen Wirtschaft an sich zu verifizieren.

Wer jammert denn da wieder auf höchstem medialen Niveau über 'die' nationale Jugend, die auch mit mässigem Abitur lieber an die Uni drängt, statt Bäcker, Gebäudereiniger oder Strassenbauer werden zu wollen ?

Die aus den ganz hohen Türmen 'der' deutschen Wirtschaft, die Mindestlöhne lange Zeit als Teufelswerk verdumpften und sich dann scheinheilig wundern, dass Jugendliche, die ständig digital und analog damit bombardiert werden, dass demnächst 'einfache' Jobs in der Industrie 4.0 mechanisiert werden, verunsichert sind

Denen neuerdings auch von den sich auf einmal so mitfühlend gebenden ehemaligen Leitmedien wie dem SPIEGEL und der ZEIT, bzw. deren jungen Redakteuren, mitgeteilt wird, wie wichtig sie doch seien für die demographische Wirtschaftsentwicklung, die aber vor dem derzeitigen Rechtstrend alles anders sahen.

Die Jubelartikel über den Neoliberalismus aus beiden Blättern und ihren digitalen Ablegern stammen nicht aus der Steinzeit.

Populisten, die Populismus verdammen, na, danke.

Was für ein Zynismus.

Die ZEIT verkauft zur Zeit (sic) ein Fünfwochen- Abo für fünf Euro, der SPIEGEL vertickte im Sommer Probeabos mitsamt 15 Euro- Tankgutschein. Kann man machen, souverän ist das nicht. Marktwirtschaft, klar. Ein bisschen Eigenrelativierung wäre allerdings souverän...

Sehr lesenswert in diesem Zusammenhang die Tagebücher von Fritz J. Raddatz (2002 bis 2012), ehemaligem ZEIT- Kulturressortchef, auf Du mit Augstein, Grass, Walser, etc. Am 3.Juni 2005 (!) schreibt er in sein Tagebuch: "Ob wir nämlich zurückfallen in ein Europa der Nationen, gar des Nationalismus (…) Da diese Stimmung durch alle Schichten/Klassen und Altergruppen geht, ist sie nicht nach dem Links/Rechts- Muster einzuordnen. Mir scheint, das hat EINEN so simplen wie schwer einzufangenden Grund: Den Menschen sind die mehr und mehr anwachsenden und selbst den Alltag beherrschenden Apparate unheimlich, sie sehen sich fast täglich konfrontiert mit nicht mehr zu durchschauenden Bürokratien (lassen wir mal die wachsende Korruption beiseite oder die Unlogik von tausend Verordnungen): Rauchverbot möglichst überall, von Schule über Kaserne und Kneipe, Horrorbilder auf jeder Cigarettenpackung – aber 1 halbe Milliarde Euro jährlich für den Tabakanbau. (…) Es ist wie früher als Kind im Irrgarten: man findet nicht heraus, findet sich nicht zurecht.Wer regiert wen, welches Parlament hat welche Rechte, ist die sogenannte europäische Verfassung überhaupt eine und was genau besagt sie, was schränkt sie ein ? Niemand weiß das, kaum jemand wird die 500 Seiten gelesen haben, ein paar obligate selbsternannte Intellektuelle (…) wissen alles ganz genau, aber sie wussten seit der Zeit der Mao- Bibel immer alles ganz genau, was sich dann als falsch herausstellte und dem sie alsbald abschworen, geschenkt." (F.J. Raddatz,ebda., S. 254).

Wie gesagt, 2005 verfasst- Raddatz war zuletzt aus der Zeit gefallen, altmodisch im positiven Sinne, Manschettenknöpfe, Jaguar (das Auto, 20 Liter auf hundert Kilometer), Sylt, Society, etc.

Ein Snob, … im positiven Sinne. 2015 liess er sich in der Schweiz das Leben nehmen.

 

 

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 348
Beiträge : 5711
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 13637770

Verwandte Beiträge