Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start OV-Arbeit Tabelle Reflexionsschleife im Ortsverein - Teil 2

Tabelle Reflexionsschleife im Ortsverein - Teil 2

E-Mail Drucken PDF

TABELLE

 

 

 

REFLEXIONSSCHLEIFE IM ORTSVEREIN -

Barbara Rutkowski / OV Radolfzell / 9. August 2010

TEIL 2 = in Ergänzung zu Teil 1 vom 7. August 2010

"Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands ist eine Partei, die durch das Engagement erfolgreich ist, das ihre Mitglieder in ihrer Freizeit erbringen. Wer Mitglied der SPD wird, unterstützt die sozialdemo-kratischen Grundwerte Freiheit Gerechtigkeit und Solidarität."

(Textausschnitt aus dem Praxishandbuch für die Arbeit vor Ort, SPD).

Dieses Besinnen auf die Grundwerte und das Bemühen um deren Erhalt mag verlockendes Angebot und ggf. ausreichende Motivation für politisches Agieren seiner Mitglieder, mag Anlass zur aktiven Mitgliedschaft in der SPD, gewesen sein.

Da hier aber Menschen auf Menschen treffen, die unterschiedliche Erwartung bestimmt, ist dies vielfältig zu bearbeitende Feld nicht ohne Schwierigkeiten in der Abwicklung seiner Aufgaben und im zwischenmenschlichen Miteinander vorstellbar.

Wie in TEIL 1 bereits vorgestellt, soll anhand vorgegebener Tabelle überprüft werden können, wo es in unserem Ortsverein hapert, wo etwas besser gemacht, wo eine Lösung herbeigeführt werden kann im Sinne der eben da beschriebenen Reflexionsschleife mit ihren typischen 6 Fragen, die ich der Ordnung halber hier noch einmal aufführe:

1. Was passiert gerade?

2. Warum passiert es?

3. Ist das gut oder schlecht?

4. Warum ist es gut oder schlecht?

5. Willst du etwas verändern?

6a. Ja! -> Wie? –

6b. Nein! -> Warum nicht?

WAS IST DAS ZIEL?

Zitat Martin Rutkowski (Dipl. Sozialpäd.)

„Die Reflexionsschleife dient unter anderem dazu, in eskalierenden oder unübersichtlichen Situationen Distanz zum Geschehen aufzubauen, (…), um reflektiert in das Geschehen einzugreifen und oder Veränderung zu bewirken.“

Zähler

Frage

Ja

Nein

1

Wird Deine Arbeit, Dein Interesse für den OV, für Dein
politisches Engagieren von Partner, Familie mitgetragen?

2

Bist Du im OV freundlich aufgenommen worden?
Wurdest Du ordentlich vorgestellt, konntest über Dich erzählen?

3

Hat der Vorstand sich Dir vorgestellt?

4

Gibt es einen festen Termin (ggf. 1mal im Monat), an
welchem ein loses, geselliges Treffen regelmäßig
möglich ist?

5

Gibt es einen Ort, an dem Ihr Euch regelmäßig
treffen könnt, an den auch andere Mitglieder und
Interessierte kommen können?

6

Erlebst Du in Eurem OV ein Gemeinschaftsgefühl, ein
Gefühl des Zusammenhalts und des Vertraut Sein?

7

Kannst Du machen, was Du gerne machen möchtest?

8

Weißt Du, was Deine Aufgabe ist?

9

Kennt man Deine Gaben, Deine Interessen?

10

Fühlst Du Dich in Deinem Aktionskreis beachtet, verstanden?

11

Werden neue Ideen, Vorschläge von Dir gehört, aufgenommen?

12

Weiß Dein OV, wo Du grundsätzlich und ansonsten
noch aktiv bist?

13

Kennt Deine Stadt Dein Gesicht? Weiß man, dass Du Mitglied im Vorstand des OV bist?


14

Hast Du Dich schon einmal ungerecht behandelt gefühlt?

15

Wurdest Du in Deinem OV schon beleidigt?

16

Bist du rundum zufrieden?

17

Hast Du ein Gebiet übertragen bekommen, das Du
eigenverantwortlich bearbeiten, darüber berichten darfst?

18

Fühlst Du Dich gut informiert?

19

Kennt Ihr Euch in Eurem Vorstand gegenseitig gut?

20

Gibt es in Eurem Vorstand unterschiedliche Alters- und Sozialgrößen? (ggf. nur Lehrer, älter 58)

21

Bist Du mit der personalen Zusammensetzung Deines OV
zufrieden?

22

1. Vorsitzender

23

1. Stellvertreter

24

2. Stellvertreter

25

Schriftführer

26

Schatzmeister

27

1. Beisitzer

28

2. Beisitzer

29

3. Beisitzer

30

Gibt es Dinge, die Dich bedrücken, die aber unbesprochen geblieben sind?

31

Fühlst Du Dich in Deinem OV gleichberechtigt? Oder wirst
Du immer wieder zurückversetzt?

32

Hat Dein OV Motivationsgeist, oder musst Du Dich regelmäßig selber davon überzeugen, dass Du im OV richtig bist?

33

Fühlst Du Dich angekommen, angenommen. Oder bist
Du noch auf der Suche?

34

Bist Du mehr enttäuscht in Bezug auf Deine Erwartungen
punkto OV-Arbeit und Mitgliedschaft. Oder bist Du im
Wesentlichen zufrieden?

35

Hast Du Deinem OV innerlich bereits gekündigt?

36

Ist Dein OV nach vorne gerichtet? Oder hält er sich mehr
in der Vergangenheit und an Animositäten und gemachten
Fehlern auf?

37

Erlebst Du Deinen Vorstand als flexibel, lebendig und interessiert?

38

Kannst Du damit identifizieren, wenn jemand sagt: unsere OV Arbeit ist eine spannende Arbeit?

39

Berichtet die Fraktion stringent über Planungen und Entscheidungen des Gemeinderats?

40

Hast Du Erwartungen, die nicht erfüllt werden?

41

Wird Arbeit bei Euch gleichmäßig delegiert, verteilt. Oder
gibt es da ein fühlbares, sichtbares Ungleichverhältnis?

42

Wo kannst Du Deine Genossen entlasten? Willst Du das?

43

Werden Deine Anfragen (mündl. wie schriftlich) ernst genommen und beantwortet?

44

Ist das Verhältnis Männer Frauen (40:60) gegeben?

45

Hast Du den Eindruck, dass Frauen benachteiligt, ja gehindert werden?

46

Betrifft Frauen: Hast Du den Eindruck, dass die "Männer-
wirtschaft" schon ohne Dich alles geklärt bzw. im Vorfeld entschieden hat?

47

Betrifft Frauen: Hast Du den Eindruck, dass die Männer alles selber machen wollen und, dass sie Euch weniger zutrauen?

48

Wisst Ihr, wie andere Mitglieder mobilisiert, gezielt
und ihren Gaben entsprechend eingesetzt werden können?

49

Werden die Aufgaben im Verein entsprechend der Gaben
der Mitglieder genutzt, eingesetzt?

50

Finden regelmäßige Mitgliederversammlungen statt? Und: reichen die aus? Und: werden diese gerne besucht?

51

Finden Hausbesuche statt?

52

Gibt es Mitgliederbefragungen? Wenn ja, was wurde
damit gemacht?

53

Wird Mitgliedern zu besonderen Festtagen gratuliert?

54

Werden Mitglieder geehrt?

55

Gibt es eine feste (traditionelle) Veranstaltung (Sommerfest, Familienfest, etc.)?

56

Sind in Deinem OV schon Mitglieder weggeblieben, weil
sie enttäuscht worden sind?

57

Gibt es Austritte aus der SPD in Deinem OV - sind die
Gründe dafür bekannt?

58

Werden mit enttäuschten Mitgliedern Gespräche geführt?
Nimmt man ihre Fragen, ihre Zweifel ernst?

59

Werden Ziele gemeinsam besprochen, abgestimmt und
auch umgesetzt?

60

Gibt es in Deinem OV Gelegenheit zur Sachdiskussion
als Grundlage einer politischen Willensbildung?

61

Ist Euer Wissenstand (Geschichte der SPD etc. pp)
definiert, so dass Ihr Euch damit identifizieren könnt?
Gibt es Nachholbedarf?

62

Wird Weiterbildung im OV gefördert und ggf. auch bezahlt?

63

Gibt es gemeinsame Schulungen?

64

Wurde in Eurem Verein schon einmal über die Möglichkeit
der Aufwandsentschädigung gesprochen?

65

Setzt man in Deinem OV PC, Internetanschluss, Drucker selbstverständlich voraus?

66

Ist die Qualität der geführten Protokolle hilfreich, ausreichend?

67

Hat Deine SPD vor Ort ein Gesicht?

68

Seid Ihr als Verein glaubwürdig? Oder wie ist die öffentliche Meinung über Euch?

69

Gibt es Schwerpunkte, für die Ihr Euch einsetzt?

70

Gibt es Aktionen, an denen Euer ÓV aktiv beteiligt ist?

71

Gibt es Kampagnen, für die Ihr Euch gemeinschaftlich einsetzt? (Atomkraft, Gegen Kopfpauschale, Appelle, Petitionen etc.)?

72

Gibt es eine örtliche Vereinszeitung, in der Eure Arbeit, Eure Ziele (IST-Stand) regelmäßig vorgestellt werden?

73

Findet ausreichende und qualitativ gute Öffentlichkeits- bzw. Pressearbeit statt?

74

Sind Gebiete wie Senioren, Jugendarbeit, Arbeitnehmer, Frauen etc. bei Euch besetzt? Gibt es jemand, der sich dafür verantwortlich fühlt?

75

Gibt es Veranstaltungen auch in Zusammenarbeit mit
anderen Organisationen und Verbänden? (Spaziergänge,
Nachbarschaftstreffen, Ausflüge, Fahrten, Seniorenkaffee etc.)

76

Habt Ihr im Fokus, dass eine politische Nachwuchsarbeit
immer dringlich ist, um die Zukunft des Vereins abzu-sichern?

77

Führt Ihr Klausurtagungen durch? Sind diese erfolgreich oder ggf. aber eine Farce?

78

Ist Eure Satzung noch aktuell? Was könnte neu hinzu
kommen? Was gilt nicht mehr?

79

Habt Ihr Kontakt mit anderen OV, ggf. finden gemeinsame
Aktionen, Veranstaltungen statt?

80

Wer mobilisiert wie und mit wem besondere Veranstaltungen? Gibt es das bei Euch überhaupt? (Beispiel Bürgerpreis, Gedenkfeiern etc.)

81

Wie sieht es mit der Resonanz bei Mitglieder-veranstaltungen aus?

82

Ist nicht nur ein Kontakt des 1. Vorsitzenden, sondern auch Dein Kontakt zu übergeordneten Büros (Kreisverband, Wahlbüro MdB etc.) vorhanden?

83

Ist es Dir möglich, überregionale Veranstaltungen mitzumachen (Parteitage etc.). Wirst Du dazu von Deinem Vorstand eingeladen, darauf aufmerksam gemacht?

84

Müsstest Du Dein Leben zurückdrehen, würdest Du wieder
in den OV gehen? Oder würdest Du alternativ eine passive Mitgliedschaft für Dich überlegen?

Sicherlich fällt dem Leser noch vieles ein, was hier von mir nicht berücksichtigt worden ist.

Wichtig scheint aber die grundsätzliche und differenzierte Abfrage der inneren wie äußeren Abläufe in unserem SPD Ortsverein.

Zufriedenheit ist auf Dauer ohne Dank nicht möglich; und Treue und Verlässlichkeit nur, wenn wir erkannt und wahrgenommen worden sind, wenn Aufgaben den Gaben entsprechend umgesetzt, wenn der Eindruck der ganz persönlichen und gegenseitigen Wertschätzung selbstverständliches und immer neu zu eroberndes Tribut im gesellschaftlichen Umfeld, im gemeinsamen Miteinander sind.

Das Ehrenamt, der individuelle Einsatz im Rahmen gesellschaftlicher Interessen und im Bewusstsein, dass ohne diese vielen helfenden und guten Geister im Hintergrund nichts gehen kann ist unser ganz persönliches Geschenk an unsere Regierung.

Die aber sollte nicht damit spielen.

Sie sollte es nicht unterbewerten, als treibende Kraft einer ergebnisorientierten Politik nicht unterschätzen.

Niemand hat gesagt, dass unsere Arbeit leicht sein wird.

Das Umfeld dazu sollte dennoch menschlich sein und Triebkraft zur Freude im ernst zu nehmenden Amt.

 

 

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 345
Beiträge : 5850
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 16783992

Verwandte Beiträge