Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Grimms Wörterbuch "S" wie Selbstvertrauen

"S" wie Selbstvertrauen

E-Mail Drucken PDF

Ich

 

 

 

machte mal zum Abschluß einer Seminarreihe den Test, gab jedem Teilnehmer ein weißes Blatt und legte ihm nahe seine Theorie darzustellen, " wie gebe ich mir Selbstvertrauen?"

Das sollte man erlebe wenn angehende Manager einen fragend ansehen, dabei behandelte das Seminar das Thema " die Stärkung der Persönlichkeit".

Warum ich nun gerade einmal wieder etwas über die graphologische Auswertung der Unterschriften erläutern sollte, Manager der Ökonomie für denen die Graphologie der Hockus Pokus der Vorkriegsgeneration ist, vielleicht gewann ich etwas Vertrauen bei ihnen, als ich wahllos Unterschriften begann zu analysieren.

Man beginnt in diesem Fall stets beim A und mit der Unterschrift von Konrad Adenauer, dann stellt man die Fragen aus der Sicht eines Graphologen und läßt andere antworten.

Erstaunlich ist wie nahn sie eigentlich an der Person sind, die Überraschung ist dann wenn man das Bild der Person auf die Leinwand bringt, der Buchstabe B schlägt mir stets die von Willy Brandt vor, wobei die angehenden Manager von Heute weder den einen noch den anderen erlebten.

Die Unterschrift von Willy Brandt ist ganz anders, man tastet sich dorthin aber der Gegensatz zu Konrad Adenauers Schrift wird offensichtlich, meistens endet das mit die Person muß ganz anders gewesen sein !

Wie, die Frage, weicher und zugänglicher, lautet stets die Antwort, Willy Brandt auf der Leinwand.

Trägt die eigene Unterschrift zur Stärkung der eigenen Persönlichkeit bei und gibt Selbstvertrauen?

Ich sage daraufhin stets, nein, denn man erlebt in seinem Leben Brüche, dem ist so. Innerhalb dieser Brüche vollzieht sich etwas im Geist des Menschen, was sich zeitversetzt niederschlägt, wandelt sich der Mensch, die Frage kommt stets.

Ein Mensch mit einem starken Selbstvertrauen und mit einem Willen kann durchaus eine Kehrtwende vollziehen.

Das Beispiel ist das Leben von Martin Bormann jun. als Leben des Martin Bormann jun., sein Leben hat mehrere Brüche, jene auf die man nicht eingehen sollte, doch eine Kehrtwendung die es in sich hat.

Nämlich als er als Pater eines Ordens nach Afrika in eine Station ging, alleine das heißt, der Schöpfung näher zu kommen und zu dienen, dann passierte allerdings etwas unvorhersehbares.

Die Station wurde von Rebellen überfallen, er befand sich in der Hand der Rebellen.

Es galt nicht mehr Martin Bormann jun. zu sein, sondern sein Leben hing am Faden eines Talares, der Pater warder in der Hand der Rebellen.

Nachdem die Rebellen ihn wieder freiließen, machte er eine erneute Kehre, er verließ den Orden.

Jetzt die Frage, der Auslandseinsatz der Bundeswehr wird von der Mehrzahl der Manager begrüßt, wie verhalten sich selbstbewußte Soldaten und Offiziere wenn sie vom Gegner gefangen werden?

Mich sahen Manager in die Augen, ich fragte wie würdet ihr reagieren , wenn ihr abhängig werdet mit euerem Leben von Menschen die ihr bekämpft habt?

Ich weiß es nicht, nur manche würden mit zittriger Hand Briefe an alle Lieben schreiben, einige werden auch diktierte Briefe an ihre Regierungen schreiben.

Sich nachher davon versuchen zu distanzieren, aber wo bleibt das Selbstvertrauen?

Sie schrieben und manche schrieben garnichts, die die etwas schrieben hätten besser nichts geschrieben, etliche schrieben sie müßten noch dazu lernen.

Vielleicht erlebte ich Manager mal ehrlich, aber gab ich ihnen etwas mit?

 

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5768
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 14558178