Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten IWF geköpft

IWF geköpft

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Vom mächtigsten Herrscher der Finanzwelt zum Serienvergewaltiger.

Mein Gott, was ist da los?

25 Jahre für Strauss-Kahn?

Die Amerikaner verlieren jedes Augenmaß.

Soviel bekommt man bei uns für einen Serienmord.

Die Prominenz die in dem Haus am Broadway wohnt, welches Strauss-Kahn jetzt als Privatgefängnis dient, ist beunruhigt mit so einem unter einem Dach zu leben.

Die hübschen Modells sind verängstigt.

Bürgerproteste erheben sich gegen die Anwesenheit des französischen Sozialisten, und ehemaligen IWF-Chef.

Auf der anderen Seite glauben 57% der Franzosen, dass Strauss-Kahn eine Falle gestellt wurde und 70% der französischen Sozialisten gehen davon aus.

Seine Freilassung gegen Kaution erhielt Strauss-Kahn übrigens einen Tag nachdem er von seinem Posten als IWF-Chef zurückgetreten ist.

Davor wurde eine Kaution von dem New Yorker Gericht strickt abgelehnt.

Fluchtgefahr.

Komisch, einen Tag später und nach dem Rücktritt war die Fluchtgefahr plötzlich gebannt.

Am Mittwoch forderte die Anklage 4,5 Jahre Haft, jetzt ist plötzlich von 25 Jahren die Rede.

Was ist los?

Das kann kein normaler Prozess sein, auch nicht im Lande der Verrückten und Größenwahnsinnigen.

Dahinter steckt knallharte Politik.

Das stinkt nach american way of killing.

Assange mit Fußfesseln in London und Strauss-Kahn mit Fussfesseln in New York.

Wenn das keine Inszenierungen sind, was sind denn dann Inszenierungen?

Dabei ist es durchaus möglich, dass Strauss-Kahn diesen gewalttätigen sexuellen Übergriff wirklich begangen hat.

Aber  wie viele sexuelle Übergriffe von hochrangigen Politikern wurden in den USA über Jahre verschleiert?

Hier schlägt plötzlich der gesamte amerikanische Justizapparat mit größtmöglicher Härte zu.

Ich glaube in eine Tiegerfalle wiurde früher ein Schaf gesetzt.

Sicher ist versuchte Vergewaltigung ein schweres und kapitales Verbrechen.

Aber Sorry, so wie das ganze abläuft sollte wohl eher der IWF, in dem die Amerikaner die Mehrheit haben, geköpft werden.

Strauss-Kahn muss noch irgendetwas anderes angestellt haben.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 29. Mai 2011 um 13:26 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5749
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 14230991

Verwandte Beiträge