Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Softi Grüne und Jetztzeitgenießer

Softi Grüne und Jetztzeitgenießer

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Softi Grüne sind die Kaffee-Experten, die den am liebsten genießen auf eigene und in Pappbechern servierte to go Art, mit Vogelsand beträufelt und dazu eine Hand am Lenkrad sich über Gehwege schlingend nach vorne drängen.

Softi Grüne haben keinen Wecker, sie besitzen die biologische Uhr, man erblickt sie nicht vor 8 Uhr auf unseren Straßen, sie genießen im Loft die Morgenstunden, sie brauchen Energie zur Arbeit, sie hetzen nicht sie joggen zuvor.

Quer drauflos, die Loftbewohner aus Jedermannshausen die nach dem Abitur sich aufmachten die geistige Enge ihres Eingeborenenlandes zu verlassen, die anders leben wollten, die ausbrechen wollten aus dem Spießertum ihrer Umgebung.

Sie landeten in einer anderen Welt und kamen halbherzig dort an, denn sie blieben die von Vater gesponserten Jetztzeitgenießer, bezogen ihr Wohnumfeld und gründeten Kolonien ihres Eingeborenenlandes, schoben die gesammelten Kafkabänder ins neue Bücherregal, aus biologischem Anbau, die Kooperative der Zeitverwertung ein Produkt ihres Umfeldes, die Plattmacher des Kiezes, die Tannzäpfle Trinker, die verschrumpelten Äpfelgenießer und die heimlich bai Aldikäufer.

Sehen sie nur arte, lesen sie nur den Figaro, arbeiten sie oder sind sie daheim kreativ?

Können sie in die Hände spucken, können sie sich antreiben oder wurden sie ins Internat von Vater ausgelagert?

Sind Softi Grüne des Jahrganges 2011 die die von ihren Eltern ausgelagert wurden oder können sie überhaupt auf eigenen Beinen stehen?

Softi Grüne sind akademische Sternendeuter und Nachtschwärmer, sind Überlebenskünstler mir Rückversicherungsgarantie, sind irgendwo und irgendwann auf einem falschen Planeten, feiern auf Friedhöfe Kindergeburtstage und kleben regelmäßig Zettel in die Aufgänge, zwecks Umzug und Feten.

Die Jetztzeitgenießer sind zum Mietspendler geworden, sie kennen ihre Rechte und verpflichten sich zu nichts, lieben sie Cem Özdemir, wählen sie freiwillig Claudia Roth, lesen auf deutsch oder englisch, reden sie oder talken sie?

Wissen sie was es heißt zuzuhören, kennen sie die Begriffe der sozialen Verantwortung oder sind sie auch hier die Kampfradfahrer aus Nächstenliebe?

Die Kampfradfahrer aus Nächstenliebe, die gesetzte neue Mitte dieser Gesellschaft, die Gilde der ewigen Praktikanten, sie wichten ihr Leben anders.

Sie joggen auf Friedhöfen, hören Hämmermusik bis in die Nacht auf bevölkerten Balkone und sind biobewußt, suchen die gelbe und grüne Tonne.

Es sind die Jetztzeitschmarotzer, die die Mieten hochtreiben, die unverantwortlich handeln, die mittels Rückversicherung zurück in ihre Nester finden werden und all das als den Reifeprozeß bezeichnen.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 28. September 2011 um 15:18 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 345
Beiträge : 5850
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 16784632

Verwandte Beiträge