Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Archiv 2011 Jusos Bundeskongress 2011

Jusos Bundeskongress 2011

E-Mail Drucken PDF

Seit gestern tagen die Jusos auf ihrem Bundeskongress in der Musik und Kongresshalle in Lübeck.

Große Überraschungen konnte der Kongress noch nicht aufzeigen, denn die Jusos bleiben ihrer linken, parteikritischen Linie treu und erhoffen sich dadurch die SPD weiterhin nach vorne zu treiben.

Lübeck – „Wir müssen endlich ein soziales Europa realisieren“ so Susanne Kasztantowicz, Kandidatin für den Juso Bundesvorstand auf dem Bundeskongress.

Aber nicht nur Europa und die Internationale sind Themen auf dem Kongress.

Auch über Bildung, den „aktuellen“ Naziterror, sowie Wirtschaft und natürlich die Systemfrage wird intensivst gestritten und Diskutiert.

Der Fokus des Bundeskongress liegt allerdings bis Samstagmittag, auf den Wahlen für den Bundesvorstand.

Symbolisch war die Wahl des Bundesvorsitzenden der Jusos. Frederic Striegler trat als „pragmatischer“ Kandidat an und forderte den „linken“ und progressiven Sascha Vogt heraus.

Die Medien, allen voran Spiegel Online, schienen von der „pragmatischen“ Kandidatur des Frederic Strieglers sehr angetan.

Jener versprach; Die Jusos aus der „linken Schmuddelecke“ heraus zu führen.

Der Juso Landesverband Rheinland-Pfalz konnte solche Forderungen allerdings nicht ernst nehmen und erschien mit T-Shirts auf welchen zu lesen war:

„Aus den Tiefen der linken Schmuddelecke - Jusos Rheinland-Pfalz“.

Aber nicht nur der Landesverband Rheinland-Pfalz sprach sich für die „linke Schmuddelecke“ aus.

72,9% der Bundesdelegierten wählten Sascha Vogt und sprachen sich somit weiterhin für den „demokratischen Sozialismus“ aus.

Aber erst nach den Wahlen wird der Bundeskongress richtig interessant werden:

Es werden Debatten über die Renten, Wirtschaft, Soziales uvm. geführt werden.

Ein Beispiel für die Moderne der Jusos ist der Auftritt und die Diskussionen im World Wide Web.

So finden Parallel zum realen Kongress Diskussionen auf Twitter unter dem Hashtag; #BuKo11 über die Kandidatinnen und Kandidaten statt.

Außerdem ist der Bundeskongress über einen Livestream unter:

http://www.jusos.de/aktuell/nachrichten/2011/11/23/livestream-vom-juso-bundeskongress zu erreichen.

 

 

 

 

 

 

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 533
Beiträge : 5831
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 16438792