Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Weltflüchtlingstag 20.6.

Weltflüchtlingstag 20.6.

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Mehr als 43 Millionen Menschen befinden sich weltweit auf der Flucht.

Dabei schaffen es 80-85 Prozent nicht ihr Land zu verlassen.

Diese 27,1 Millionen von 2009 nennt man Binnenvertriebene.

Diese sind anders als Flüchtlinge in einem anderen Land nicht durch internationale Abmachungen etc. geschützt.

Viele Menschen werden von den ärmsten Ländern aufgenommen.

In den letzten vier Monaten flohen aus Somalia beispielsweise 20.000 Menschen nach Kenia, den Jemen, Äthiopien etc..

Aus dem Sudan flohen die Menschen in den Südsudan.

Fluchtbewegungen gibt es auch in Mali im Kongo etc..

Afghanistan, Syrien und der Irak sind andere Flüchtlingsländer.

Die größten Flüchtlingsbevölkerungen lebten 2010 in Pakistan, Iran und Syrien.

Nur ein kleiner Teil schaffte den Weg nach Europa.

Die Menschen fliehen vor Bürgerkrieg, Folter, politischer Verfolgung, aus Hunger, vor sexueller Gewalt und Naturkatastrophen etc..

Vier von 5 Flüchtlingen leben in Entwicklungsländern.

2011 stellten 45.741 Menschen in Deutschland erstmals einen Asylantrag.

"Im internationalen Recht wird ein Flüchtling als eine Person definiert, die aus begründeter Furcht, wegen eines Krieges oder einem innerstaatlichen Konflikt aus ihrem Land geflohen ist. Ihre Zahl wird auf 15,4 Millionen geschätzt."

"UNHCR unterstützt knapp 10,5 Millionen Menschen, die den Status des Flüchtlings tragen.“ (UNO - Flüchtlingshilfe).

Tausende sind bisher auf der Flucht über das Mittelmeer oder anders auf dem Wege nach Europa umgekommen.

Für Europa besteht als reicher Gemeinschaft die Verpflichtung diesen armen Menschen zu helfen, die sehr oft unsere Kultur bereichern, wenn sie einmal wieder Fuß gefasst haben.

Nicht zu vergessen sind auch die vielen Kinder, die sich allein auf der Flucht befinden.

Denken wir an unsere eigene Vergangenheit und zum Beispiel an das 3. Reich und wie viele Menschen da auf der Flucht waren oder nicht fliehen konnten.

Haben wir Solidarität mit allen Flüchtlingen an diesem und allen anderen Tagen.

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 20. Juni 2012 um 04:59 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 357
Beiträge : 5721
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 13853284