Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Parteiarbeit „Seid mutiger, Genossen“

„Seid mutiger, Genossen“

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

So lautet der Titel von Albrecht Müller auf den NachDenSeiten am Freitag den 7. Dez., ein Aufruf dem man sich nur anschließen kann:

Als rote Kopie der CDU hat die SPD keine Chance: Peer Steinbrück müsste stattdessen für ein anderes Deutschland werben.

Ein Leitartikel von Albrecht Müller im neuen „Freitag“.

Die SPD hat mit Steinbrück zwar keine große Chance, Angela Merkel abzulösen.

Aber mit einer grundlegenden und offensiven Auseinandersetzung mit der herrschenden neoliberalen Ideologie hätte die SPD wenigsten eine kleine Chance.

Und in jedem Fall würde sie unser Land damit voranbringen.

Aber vermutlich ist das eine eitle Hoffnung, wie man schon an der Zustimmung zur Entsendung von Patriots samt Bundeswehrsoldaten an die türkisch-syrische Grenze sieht.

Von Albrecht Müller

P.S.: Die Bundestagswahl 2002 haben Schröder und die SPD mit ihrem Nein zur (direkten) Beteiligung am Irak-Krieg gerade noch gewonnen.

Diese Entscheidung hat sich auch sachlich als richtig erwiesen.

Jetzt laufen sie im Verein mit den Grünen den Militärspielchen und Kriegsvorbereitungen hinterher.

Quelle: http://www.nachdenkseiten.de/?p=15396

Andere interessante Artikel:

Neue Leiche aus Steinbrücks Keller aufgetaucht

Gesetzesbegründung aus der Feder des Bankenverbandes erleichterte Steuerhinterziehung.

Quelle: Telepolis

(Alles mögliche mag Steinbrück sein, aber sicher nicht naiv- der weiß genau was er tut oder eben auch nicht)

„Strippte“ Steinbrück mit den Bankenlobbyisten?

Mehrere Banken sollen den Fiskus um Millionen gebracht haben, indem sie beim sogenannten „Dividendenstripping“ tricksten.

Das Gesetz, das dies ermöglichte, schrieb die Branche einem Bericht zufolge selbst – für den damaligen Finanzminister Peer Steinbrück.
Quelle: Focus

Was liegt sonst noch in Steinbrücks Keller?

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück wird für seine Partei immer mehr zum Wahlkampf-Risiko.

Vor dem Krönungsparteitag am Sonntag wurden beinahe täglich neue Sachverhalte bekannt, die ihn und die Partei in schiefes Licht setzen.

Die peinlichen Vorgänge werden zunehmend gravierender.

Inzwischen gerät sogar seine Arbeit als Bundesfinanzminister in Verruf.

Quelle: Post von Horn

 

 

 

 

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5735
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 14095985

Verwandte Beiträge