Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Fast 5 Jahre auf Sendung

Fast 5 Jahre auf Sendung

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Die Gruppe „ mein Herz schlägt links“ gibt es nun fast mehr als 5 Jahre und diese Homepage erfreut sich auch nach mehr als 4 Jahren eines regen Treibens.

Sie wurde notwendig, nicht um schöne sozialdemokratische Artikel zu veröffentlichen sondern um der Basis einen Raum, ein Medium und eine Stimme zu geben, mit einem relativ einfachen Zugang zum Schreiben.

Die Wiederentdeckung der Meinungsvielfalt, eine Welt der Basis erschließen, das ist die Welt der Betroffenen über deren Köpfe man bis dto. Politik machte, die Autoren erschlossen also Welten.

Es sind die Welten der Basis, die sonst nicht nur den Parteioberen verborgen blieben sondern auch innerhalb unserer Gesellschaft keine Beachtung mehr fand.

4 Jahre Homepage besagt auch ein Tag tägliches Anrennen gegen eine Politikverdrossenheit, die nicht von ungefähr kommt und sich in der Wahlbeteiligung stets wiederfindet.

Was unternehmen eigentlich die im Bundestag vertretenen Parteien gegen die Politikverdrossenheit in unserem Land und mit welchen Ideen bringt man mehr Wähler an die Urnen?

Wenn man auf die Basis mitunter pfeift, dann ist das der Start den Wähler zu verachten.

Derzeit fühlen sich etliche Bürger nicht mehr von den Parteien vertreten, derzeit entfernen sich immer noch Parteien, in Form und Personen von den Nöten und Belangen der Bürger.

Um das zu verhindern und um Brücken zu bauen, sind Informationen wichtig, Informationen die nicht plakatieren und wo ein Kopf vor dem Geist erscheint, mit von einem Plakat lächelndem Politiker wird man die Politikmüdigkeit der Masse nicht beenden können.

Es geht stets um das Miteinander und um Wissensvermittlung, wobei die Wissensvermittlung das kritische Denken fördern kann.

Zu einer formierten Zivilgesellschaft gehört das kritische Denken, wenn das zulasten der Parteiregie geht dann entsteht die sog. justierte Gesellschaft.

Die sog. justierte Gesellschaft kommt mitunter unterschwellig stets dort vor, wo man die Demokratie praktizieren möchte.

Praktizierte Demokratie bedeutet den Mut finden seine Meinung zu äußern, Diskussion ist die Würze der Demokratie, Formalismus ist das Schlafmittel in einer Demokratie und vor der Bewegung steht das Lesen.

Sich wiederfinden in den Artikeln, heißt aber auch das Wissen anzuwenden, ca. 70% des vorhandenen Wissens basiert auf Lesen.

Lesen lehrt demzufolge das Denken und eine denkende Basis hat einen politischen Mehrwert, ist das nun die Herausforderung für alle Autoren?

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 21. Dezember 2012 um 06:06 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 336
Beiträge : 5693
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 13342395

Verwandte Beiträge