Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten In Bewegung bleiben im Jahr 2013

In Bewegung bleiben im Jahr 2013

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Zum Thema:

Ist diese Homepage eine Orientierungshilfe oder dient sie der Navigation?

Es ist nicht die Diskussion um die Gesinnung sondern es soll damit eine Offensive der innerparteilichen Diskussion eröffnet werden und deshalb könnte die Navigation durch den politischen Alltag vor der eigentlichen Orientierung stehen.

Man orientiert sich in seinen Handlungen an den alten Werten der SPD, besetzt im Leben damit eine Meinung, seiner Meinung freien Lauf zu geben ist ein Prinzip der Demokratie.

Nur bei aller Geschlossenheit und bei allem Vertrauen auf den Bestand der alten Werte der großen und linken Familie möchte man eigentlich mehr erreichen.

Erreicht haben wir viel, erreicht haben wir, dass man auf uns aufmerksam wurde- das genügt allerdings nicht, genügt nicht in einem Wahljahr.

In einem Wahljahr geht es um Darstellungen, geht es um überzeugende Artikel und die sollten dem Leser als Navigation seiner Gedanken dienen.

Sich zurechtfinden in einer globalen und ungerechten Welt, sein Leben steuern in dem angerichteten Murks der schwarz/gelben Regierung bedeutet eine Herausforderung annehmen und Hilfe zur Navigation anbieten.

Solidarität bedeutet nämlich „helfen“ und die Hilfe zur Navigation durch den Dickicht der Zeit ist eine Möglichkeit und dabei geht es um die Ehrlichkeit, weshalb sollten Menschen unehrlich sein, die links und frei sind?

Links und frei sein heißt sich bewegen zu können, zu berichten und den Mut finden Alternativen zu finden.

Links und frei bedeutet also ehrlich und mutig zu sein, sich stellen und andere herausfordern könnte man auch als das „ Querdenken“ bezeichnen.

Querdenker sind eine Bereicherung in der Politik, sie liefern nämlich Ideen und regen den Leser zum Denken an, was wiederum für andere gefährlich sein könnte.

Querdenker sind Gleiche unter Gleichen, Ideen reifen im Kollektiv, denn dann kann man sie nachvollziehen.

Vordenker werfen anderen ihre Gedanken zum Fraß vor, damit umgeht man mitunter einer Diskussion.

Daher aber für uns die Demokratie von der Diskussion lebt nähern wir uns einer gesellschaftlichen Bewegung an, Ideen von links einbringen in die Zivilgesellschaft ist eigentlich die Herausforderung.

Dieser Herausforderung sollte man sich stellen, wenn wir es nicht machen- wer sollte es?

Bewegung erzeugen heißt: Aktiv sein in seinen Gedanken, heißt auch den Begriff Solidarität wieder auf die Agenda zu setzen.

Solidarität als Navigation bedeutet aber auch Kritik üben an das vorherrschende System üben.

Kritik müssen also stets Jene einstecken, die den anderen Menschen die Navigation verweigern, denen die Werbung mehr wert ist als im übertragenden Sinne eine ehrliche Stellungnahme.

Dieser Dauerzustand „eine Regierung zu erleben“, die sich schönredet in der Defensive muss von links die Quittung bekommen, eine Quittung allerdings die verstanden wird von der breiten Masse im Volk.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 02. Januar 2013 um 05:33 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5720
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 13836213

Verwandte Beiträge