Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Franziskus, der Zweite

Franziskus, der Zweite

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Das Attac- Mitglied Heiner Geissler wird es zumindest erfreuen: ein Jesuit ist Papst.

Südamerikaner zudem und anscheinend Franz von Assisi geistig zugetan.

Zudem wie Uruguays Präsident offensichtlich dem Gott Mammon abhold; beide nutzten jüngst noch öffentliche Verkehrsmittel, der uruguayische Präsident spendet im übrigen ca. 90 Prozent seines monatlichen Salärs von ca. 10000 Euro wohltätigen Zwecken, stand jedenfalls in der März- Ausgabe von GEO.

Lebt somit von ca. 1000 Euro monatlich.

Wie war das noch mit Breuer, Cromme, Winterkorn und etwaigen zu niedrigen Kanzlergehältern?

Alle somit rein ins Tränenzimmer, oder wie der Raum auch heisst, in dem der gewählte neue Papst seine Lage reflektieren muss, wie man jüngst lernen konnte, bei Sigmund Gottlieb in der ARD...

Doch, wie die taz resümiert, ist ein Wermutstropfen Folterblut aus argentinischer Terrorzeit auch auf der blütenweissen Soutane des neuen Papas' zu entdecken.

Wenn das stimmt, nun gut oder vielmehr ganz schlecht. Warten wir mal ab...

Jede weltpolitische Entwicklung sofort in die eigenideologische Tonne zu kloppen, ist allerdings sicher wohlfeil, aber kontraproduktiv für das  linke Klientel, für das man sich einzusetzen glaubt. Und darum seien selbst einem Papst 100 Tage der Bewährung und Einarbeitung gegönnt, sowie seinen geistigen Antipoden die Zeit zum virtuellen Messerwetzen- oder etwa nicht ?

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 26. März 2013 um 14:05 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 342
Beiträge : 5695
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 13374141

Verwandte Beiträge