Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Make Peace not War

Make Peace not War

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Die Wahrheit schmerzt, aber Lügen töten!

Weltweit verurteilen Staatsmänner, Diplomaten, führende Persönlichkeiten und Staaten die USA für ihr stures und selbstsüchtiges Ansinnen, einen (völkerrechtswidrigen) Angriffskrieg gegen Syrien vom Zaun zu brechen und ein weiteres kleines, fast wehrloses Land mit ihrer weit überlegenen Militärmaschinerie ebenso zu zerbomben, wie alle anderen Staaten, die eine unabhängige, eigenständige Politik verfolgen wollen.

Selbst Angela Merkel mit ihrer hinterhältigen Taktik reiht sich ein in die "Koalition der Willigen" und hält sich bei jeder ihrer Aussagen ein Hintertürchen offen, so etwas nennt man "hinterhältig". Es sei auch daran erinnert, das Angela Merkel für das Blutvergießen im Irak persönlich mit verantwortlich ist. Sie hat in der über Krieg und Frieden entscheidenden Phase im März 2003 das Ultimatum der USA mit allen Konsequenzen unterstützt, obwohl das GG im Artikel 26 Handlungen unter Strafe stellt, die geeignet sind [...] die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten. Ebenfalls erinnert sei am CDU Präsidiumsbeschluß, damalig vom 18.03.2003 und die Irak-Erklärung der CDU-Fraktion vom 19.03.2003, jeweils auf Antrag von Angela Merkel. Am 20.03. überfielen die USA und ihre "Koalition der Willigen" den Irak.

Die Amerikaner waren bereits 2007 recht unzuverlässig.

Sie haben eine gewaltige Flottenmacht gegen den Iran aufgefahren, zahlreiche Stützpunkte um den Iran herum entsprechend bestückt, und außerdem hieß damals der Präsident George W. Bush, dem man zutraute, vor Ende seiner Amtszeit noch ein Problem für Israel zu lösen.

Passiert ist damals nichts.

Und jetzt, bei Syrien drängen alle qualitätsfreien Propagandamedien der Welt zum Krieg.

John Kerry alias 1 John Kohn hat soeben eine ominöse Erklärung gemacht, dass die USA bereit sind, „in Aktion“ zu treten gegen Syrien und dass Syrien für „schuldig befunden“ wird.

Gespräche zu den Angriffen mit chemischen Waffen in Syrien rechtfertige Luftschläge.

Die USA macht dafür die Assad-Regierung verantwortlich und es wird offen von einer direkten Militärintervention gesprochen.

Fakten zu Syrien:
  • Es gibt absolut kein Anzeichen, oder einen Beweis dafür, dass die Assad-Regierung eine Chemieattacke gemacht hat.
  • Die Waffeninspekteure der Vereinten Nationen sind in Syrien auf direkten Wunsch der syrischen Regierung, um zu beweisen, dass diese keine chemischen Waffen eingesetzt haben. Der Angriff fand 10 Meilen von dem Inspektionsteam am gleichen Tag ihrer Ankunft statt.
  • Carla Del Ponte, eine Ermittlerin der Menschenrechtsorganisation der Vereinten Nationen, hat festgestellt, dass die syrische Regierung keine chemische Waffen angewendet hat, dafür aber die syrischen Rebellen.
  • Im Mai wurden in der Türkei 12 Mitglieder der syrischen Rebellen gefangen genommen. Die Rebellen hatten 4,5 Pfund Sarin, ein neurotoxisches Gas bei sich, ein Gas, das angeblich bei den gegenwärtigen Attacken eingesetzt wurde.
  • Im Januar, hat der „Daily Mail“, eine prominente britische Zeitung, berichtet, dass syrische Rebellen einen Chemieangriff planen, für die sie die syrische Regierung verantwortlich machen wollen, um eine US-Intervention zu rechtfertigen. Der Report fußte auf abgefangenen e-mails von Söldnertruppen.
  • Die syrischen Rebellen erhalten auf direktem Wege Waffen und Geld von den Vereinigten Staaten, ungeachtet ihrer vielfältigen Verbrechen, einschließlich Raub, Mord und Folter. Die UNO hat berichtet, dass sie eifrig junge Kinder rekrutieren, zusätzlich zu anderen Verletzungen des internationalen Rechts.
  • Die Assad – Regierung hat in vollem Maße mit den Waffeninspektionsteams kooperiert.
  • Die Inspektionsmitarbeiter der Vereinten Nationen haben offen ihre Zweifel über die chemischen Angriffe zum Ausdruck gebracht. Dr. Ake Sellstrom, der Leiter des Teams, bezeichnete die Berichte über die angeblichen Angriffe als „ zweifelhaft“.
  • Die Berichte über diese Angriffe sind extrem widersprüchlich. Einige Berichte gehen von über 1300 Toten aus, andere nennen weniger als 200, die nächsten wiederum sprechen von ca.350 Toten. Die Zahlen sind unklar und total unbegründet.
  • Der Bericht, der über die „Ärzte ohne Grenzen“ in Umlauf gebracht wurde, basiert nicht auf eigenen Informationen. Die „Ärzte ohne Grenzen“ haben diese durch eigene Feststellungen von syrischen Rebellengruppen erhalten.
  • Die Videos über den angeblichen Angriff wurden von den Alliierten der syrischen Rebellen VOR DEM ANGRIFF gemacht.
  • Die Glaubwürdigkeit des Videos über einen angeblichen chemischen Angriff wurde von den chemischen Waffenexperten in breitem Maße in Frage gestellt. Die Opfer tragen nicht die Symptome, die typisch für einen Angriff mit dem Nervengas Sarin sind. Die die Opfer behandelnden Menschen, die dort gezeigt wurden, hatten nicht die zur Feststellung notwendige Ausrüstung bei sich.
  • Die USA drängen gegenwärtig das UN-Waffeninspektionsteam dazu, seine Arbeit zu beenden.

Ungeachtet all dieses Wirrwars und der Widersprüchlichkeiten der Anklagen über die angeblichen Angriffe, drängt die USA-Regierung, zusammen mit ihren Alliierten Großbritannien und Frankreich öffentlich darauf, Syrien anzugreifen.

Wir haben all dies schon vorher erlebt:

  • Den Spanisch-Amerikanischen Krieg, der gerechtfertigt wurde mit einer angeblichen Attacke auf die US-Seestreitkräfte. In Wirklichkeit ist das Schiff durch eine Explosion im Inneren gesunken.
  • Den Eintritt der USA in den 1. Weltkrieg, der mit dem „Zimmermann Telegramm“ gerechtfertigt worden ist, indem man Deutschland beschuldigte, zusammen mit Mexiko die USA überfallen zu wollen. Das Telegramm wurde später als Fälschung entlarvt.
  • Der Vietnam Krieg wurde gerechtfertigt mit der „ Golf Tonking“ Affäre, indem Vietnam angeklagt wurde, dass es ein US-Schiff angegriffen hätte. Später stellte sich heraus, dass es den angeblichen Angriff niemals gegeben hatte.
  • Im Jahre 1983 fand die US Invasion in Grenada statt, der auf Lügen basierte, dass die Regierung geplant habe, US-Medizinstudenten zu ermorden. Die Untersuchung ergab, dass das eine komplette Erfindung war.
  • Im Jahre 1989 hat die USA die Regierung in Panama gestürzt, was man über falsche Anschuldigungen bezüglich Drogen und angeblichen Angriffen auf US-Truppen rechtfertigte.
  • Das US/NATO Bombardement von Jugoslawien wurde gerechtfertigt mit Berichten über einen angeblichen Völkermord in Serbien. Eine große Zahl dieser Berichte war total falsch.
  • Der Golf Krieg von 1991 wurde gerechtfertigt mit falschen Berichten über irakische Kriegsverbrechen in Kuwait.
  • Die Story, dass „Babies aus den Brutkästen herausgerissen wurden“, füllten die TV-Nachrichten und die sich dann als total falsch erwiesen hatte.
  • Im Jahre 1991 benutzten die USA Satellitenphotos, die Irak anklagten, Söldner zusammengezogen hätte, um Saudi-Arabien zu überfallen. Die Photos wurden später geprüft und erwiesen sich als völlig falsch.
  • Die US-Invasion und Okkupation von Afghanistan wurde nach dem 11. September gerechtfertigt,, einen „Krieg gegen den Terror“ zu führen.
  • Keiner der Menschen, die angeblich die Angriffe am 11. September ausgeführt hatte, hatten irgendeine Verbindung mit Afghanistan, oder dessen Regierung.
  • Die US-Invasion im Irak im Jahre 2003 basierte auf Berichten von „Massenvernichtungswaffen“, sowie „chemischen und biologischen Waffen“. Nach der US-Invasion, die Tausende von unschuldigen Menschen tötete, ist erwiesen, dass der Irak niemals solche Waffen besaß.
  • Die US Intervention in Libyen wurde gerechtfertigt mit Anklagen über Völkermord und Raub. Nun, da die libysche Regierung gestürzt ist und Tausende von unschuldigen Libyern getötet wurden, haben sich viele dieser Berichte als völlig falsch erwiesen.

Notfallaktionen werden vor den Regierungsgebäuden im ganzen Land und auf dem Times Square in New York zum Zeitpunkt von solchen Angriffen stattfinden.

Seid auf der Strasse!

Fordert das Ende der US-Unterstützung der syrischen Rebellen!

Das Internationale Action Center ruft zu gemeinsamen Aktionen von Antikriegsgruppen, gesellschaftlichen und progressiven Kräften auf, gemeinsame Antikriegsveranstaltungen, Massentreffen und Proteste gegen einen erneuten Krieg zu machen!

Geld für humane Bedürfnisse, statt für einen neuen Krieg!

USA Hände weg von Syrien!

Keine Gelder der USA für Israel und Ägypten!

USA raus aus dem Mittleren Osten!

Quelle: iacenter

Die Hosenanzüge des chinesischen Stardesigners Tsu Eng verfügen über eine eingebaute Rückgratsimulation, die selbst komplett wirbellosen Wesen wie Angela Merkel den aufrechten Gang ermöglichen.

Sie dienen als Exoskelett, weshalb die Trägerinnen immer so wirken, als seien sie gewaltsam in diese Kleidungsstücke hineingepreßt worden.

Die vollkommene Rückgratlosigkeit der deutschen Bundeskanzlerin hat sich in der Nachbereitung des G20-Gipfels gezeigt.

Auf dem Gipfel haben sich zehn Staaten der Blutgier des amerikanischen Präsidenten angeschlossen und für die Bombardierung Syriens gestimmt.

Offenbar war die Befehlskette bis zu Merkel unterbrochen, oder unsere oberbeliebte Kanzlerin war schlichtweg auf der Leitung gestanden, denn sie hatte es versäumt, dem obersten Kriegsherrn der kriegslüsternsten Nation der Erde durch ihre Zustimmung zu huldigen.

Inzwischen wurde sie auf ihr Versäumnis hingewiesen und hat diesen Fehler schleunigst korrigiert.

Ab jetzt dürfen wir voller Stolz behaupten, daß auch Merkeldeutschland das Ansinnen der USA unterstützt, in Syrien Frauen und Kinder abzuschlachten, im Rahmen der unvermeidlichen Kollateralschäden.

Es gibt keinen sauberen Krieg, und spätestens seit Vietnam hat jeder Krieg, den die USA angefangen haben, zu unsäglichen Opferzahlen, Not und Elend geführt.

Vietnam ist wieder aufgebaut, da sind die Wunden inzwischen vernarbt.

Der Irak wurde von den USA in drei Kriegen zugrunde gerichtet.

Vor dem Eingreifen der USA war der Irak ein reiches, wohlhabendes Land gewesen, heute ist der Irak ein Bürgerkriegsgebiet, in dem sich keiner seines Lebens sicher sein kann.

Afghanistan wird ein Fleckenteppich aus Stammesfürstentümern, sobald die Amerikaner endlich abziehen.

Libyen war unter Gaddafi ein Paradies für die Libyer, in dem es außer den Segnungen der Demokratie an nichts fehlte.

Heute ist es ein verwüstetes Land, dessen Bewohner noch immer nicht die Segnungen der Demokratie genießen, dafür alle Wohltaten verloren haben, die das alte Regime freizügig verteilt hatte.

Die Amerikaner haben seit zwei Jahren den Bürgerkrieg in Syrien geschürt.

70.000 Tote und acht Millionen Flüchtlinge gehen auf das Konto des ach so großartigen Friedensnobelpreisträgers.

Das richtige Sterben, die richtige Verwüstung wird aber erst beginnen, wenn die Amerikaner ohne Maske eingreifen, mit eigenen blutigen Händen morden.

Die deutschen Ausfuhren sind im Juli überraschend gesunken.

Überraschend?

Welche Nation hat überhaupt noch Geld, um Quitscheentchen, Oberklassenlimousinen oder Werkzeugmaschinen aus Deutschland abzunehmen?

Und sie vor allem zu bezahlen?

Die USA sind bankrott, Frankreich und ganz Südeuropa sind bankrott, die Türkei geht gerade in die Rezession, Japans Wirtschaft läuft auf der Notreserve der Druckerpresse und sogar den Chinesen geht es nicht mehr so großartig, wie uns gerne eingeredet wird.

Da überrascht es höchstens, daß die Experten so überrascht tun.

Mit der Binnennachfrage ist es auch nicht so weit her, dank des sich ausweitenden Niedriglohnsektors.

Bricht dieser Krieg aus, sind die Karten neu gemischt.

1 Quellenangaben zu John Kohn

Kommen wir kurz zum neuen Aussenminister der USA John Kerry.

Hillary Clinton hatte sich von ihren Mitarbeitern nach vier Jahren als US-Aussenministerin im Februar 2013 verabschiedet und ihr Nachfolger hat am 1. Februar das Amt angetreten.

Merkwürdig war, das Clintons Nachfolger wurde innerhalb kürzester Zeit durchgewunken und genehmigt wurde.

Es wird nicht nur in Israel “die Freund-Feind-Vergangenheit” akribisch durchleuchtet, sondern auch der Stammbaum der Person ausgeforscht, um herauszufinden, ob es jüdische Wurzeln gibt.

Wenn ja dann wird das ganz stolz verkündet und darauf hingewiesen, „er ist einer von uns“.

So geschehen beim neuen Aussenminister John Kerry, der eigentlich John Kohn heisst, weil seine Vorfahren Juden waren und den Familiennamen geändert haben, eine gängige Praxis um die Herkunft zu verschleiern.

Die Webseite „About Judaism“ hat bereits 2004 einen Artikel veröffentlicht worin die ganzen Vorfahren von John Kerry aufgeführt werden.

Es ging damals um seine Präsidentschaftskandidatur für die Partei der Demokraten als Gegner von Georg W. Bush und die israelische Webseite wollte darauf hinweisen, Kerry könnte der erste jüdische Präsident der USA werden.

Geschafft hat er es nicht, Bush bekam eine zweite Amtszeit, aber jetzt ist Kerry der neue Aussenminister, auch eine sehr mächtige Position in der US-Regierung und Israel und die Israel-Lobby frohlocken.

Hier die Auflistung der Vorfahren von John Kerry, wie von „About Judaism“ veröffentlicht:

Benedikt Kohn, der Urgrossvater von John Kerry wurde 1824 in Mähren geboren im heutigen Tschechien und war ein erfolgreicher Braumeister.

Nach dem Tod seiner ersten Frau ging er nach Benisch, dem heutigen Horní Benešov und heiratete Mathilde Frankel Kohn.

Nach dem Tod von Benedikt 1876 zog Mathilde nach Wien mit ihren Kindern Ida 7, Friedrich 3 und dem Baby Otto.

Fritz und Otto waren erfolgreich in ihrem Studium, aber wie andere Juden hatten sie das Gefühl unter dem Antisemitismus zu leiden.

Als Konsequenz konvertierten beide Kohn-Brüder zum Katholizismus als Tarnung und 1897 änderte Otto seinen jüdisch klingenden Namen Kohn.

Er wählte einen neuen aus in dem er auf einer Landkarte einen Bleistift fallen lies, der auf County Kerry in Irland fiel.

1901 folgte Fritz dem Beispiel seines Bruders und änderte seinen Namen in Frederick Kerry.

Frederick heiratete Ida Loew, eine jüdische Musikerin aus Budapest.

Ida war ein Abkömmling von Sinai Loew, ein Bruder von Rabbi Judah Loew, den berühmten Kabbalisten, Philosoph und Talmudisten der als “Maharal von Prag” bekannt war.

Einige sagen, er hat die Figur des Golem erfunden.

Seine Nachkommen heissen unter anderem Loewy, Loeb, Lowy, Oppenheimer, Pfaelzer und Keim.

Frederick, Ida und ihr erster Sohn Erich wurden alle als Katholiken getauft.

Im Jahre 1905 emigrierte die Familie von Wien nach Amerika.

Zuerst lebten sie in Chicago und dann fanden sie ihre neue Heimat in Boston.

Frederick und Ida hatten noch zwei Kinder die in Amerika geboren wurden, Mildred 1910 und Richard 1915.

Frederick und Ida lebten mit ihren drei Kindern in Brookline, einem Stadtteil von Boston, wo Frederick eine bekannte Person im Schuhhandel wurde und regelmässig die katholische Messe am Sonntag besuchte.

Er erzählte niemanden und niemand hat es geahnt, dass seine Familie jüdische Wurzeln hatte.

1921 im Alter von 48 Jahren ging Frederick Kerry in ein Hotel in Boston und schoss sich eine Kugel in den Kopf.

Einige sagen, der Grund waren finanzielle Schwierigkeiten oder eine Depression.

Vielleicht war der Übergang von einem tschechischen Juden zu einem irisch amerikanischen Katholiken zu viel für ihn und er konnte die Fassade mit seinen inneren wahren Gefühlen und Glauben nicht mehr verkraften.

Richard Kerry (Vater) Richard war 6 Jahre alt als sein Vater Selbstmord beging.

Es wird erzählt, er kam über diese Tragödie hinweg in dem er sie ignorierte.

Richard besuchte die Phillips Academy, die Yale Universität und die juristische Fakultät von Harvard.

Nach dem er im U.S. Army Air Corps diente (Vorläufer der US Air Force), arbeitete Richard für das US-Aussenministerium und dann für den diplomatischen Dienst.

Er heiratete Rosemary Forbes, die Erbin des Forbes Familienvermögens, welches durch den Handel mit China angehäuft wurde.

Richard und Rosemary hatten 4 Kinder: Margery (1941), John (1943), Diana (1947) und Cameron (1950).

Aufgrund des Berufes seines Vaters verbrachte John Kerry einen Grossteil seiner Jugend in Europa.

Unter anderem lebte er zwischen 1954 und 1956 abwechselnd in Berlin und in einem Internat (Institut Montana) auf dem Zugerberg in der Schweiz.

In dieser Zeit hat er Deutsch gelernt; ein wenig beherrscht er die Sprache immer noch.

Er absolvierte ein Studium der politischen Wissenschaften an der Yale University.

Dort wurde John Kerry Mitglied der studentischen Verbindung “Skull & Bones”, so wie sein spätere politische Gegner George W. Bush auch.

Skull & Bones ist bekannt dafür, einige führende Vertreter in Politik und Wirtschaft hervorgebracht zu haben, darunter drei Präsidenten der USA.

Dieser Geheimbund soll den Totenkult pflegen und einer ihrer Trophäen ist der Schädel des Apachen-Häuptlings Geronimo.

John errang im November 1984 einen Sitz im Senat für den Bundesstaat Massachusetts und in den Jahren 1990, 1996, 2002 und 2008 wurde er wiedergewählt.

2004 trat er als Kandidat der Demokraten für die Präsidentschaft an und verlor gegen Georg W. Bush.

Seit dem 26. Mai 1995 ist er in zweiter Ehe mit der fünf Jahre älteren Jüdin Teresa Heinz verheiratet, der Witwe von Henry John Heinz III, der Erbe des Ketchupfabrikanten Henry John Heinz.

Sie brachte drei Söhne mit in die Ehe.

Ihr Vermögen wird auf ungefähr 500 Millionen bis eine Milliarde US-Dollar geschätzt.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 09. September 2013 um 15:47 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 342
Beiträge : 5841
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 16624106

Verwandte Beiträge