Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

2014

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

2014 sollten wir uns erinnern wie das vor 100 Jahren begann, vor 100 Jahren führten Herrscher ihre Völker auf die Schlachtbank.

Etwas worüber wir schreiben und sprechen sollten, es war nicht nur Langemarck sondern der Krieg brach in Europa aus und übertrug sich in die ganze Welt.

Wir sollten an den Elan der Herrscher sprechen, von willigen Militärs und von jungen Menschen die sich verführen ließen und unter diesen Oberschülern waren Kurt Schumacher und Ernst Reuter.

Es war die Folge einer Globalisierung der Alten Mächte und diese Herrscher prägten die Gedanken einer Epoche, endete damit eine Epoche oder transferierte man sie weiter?

Stellen wir uns der Geschichte, sprechen wir von den Problemen im Vielvölkerstaat der Donaumonarchie und stellen dabei all diese sozialen Ungerechtigkeiten heraus.

Warum fiel der Schuss in Sarajewo und welche Forderungen hatte man in Prag?

Was ballte sich in Galizien auf, war das österreichische Galizien zum Exil der russischen Intelligenz geworden?

Wie rückständig war das Zarenreich, gesellschaftlich und technisch, wann wurde hier die Leibeigenschaft aufgehoben?

Wann und warum entstand der Neue Nationalismus auf dem Balkan und wo endete der Einfluss des Sultans?

War der Sultan nur zum Spielball zweier Kaiser geworden, erinnern wir an den Bau der Bagdad Bahn und die deutschen Kriegsschiffe im Schwarzen Meer unter der Flagge des Osmanen.

Sprechen wir auch einmal wieder über den Schliefen Plan, wieso und warum die Oberste Heeresleitung das neutrale Belgien überfiel?

Wie war Frankreich 1914 positioniert und war man dort vorbereitet auf einen Krieg, welche Position bezogen die französischen Sozialisten?

Eine Frage am Rande, wer kann berichten wie es in den Grenzprovinzen war?

Was empfanden die Menschen im Elsass, in Lothringen und in Luxemburg?

In welchen Armeen hatten Polen zu dienen und kämpften nicht ab 1914 eigentlich Polen gegen Polen in verschiedenen und befeindeten Armeen?

Wie stolperte das Königreich Italien in diesen Krieg und welche Rechnungen wollte man mit der Donaumonarchie begleichen, es ging um den Einfluss in der Adria.

Es ging also um Macht und den Handel, es ging um die Meere, wer hatte welche Flotte?

Wann kam der Krieg in die Kolonien, in den in Afrika und in denen im Fernen Osten?

Sprechen wir mal von den Kolonialarmeen, die des Kongo war stärker als die des Mutterlandes Belgien.

Wo waren die Dichter und Denker in Europa als die Armee des Kronprinzen zunächst die Gräber am Hartmannsweiler Kopf bereicherte und dann in Verdun verblutete?

Reden wir auch einmal über die Medien, das waren damals die Zeitungen und was berichteten die?

Wo blieb die Freiheit und wo waren die Ideale von 1848 im Sommer 1914 geblieben?

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 02. Januar 2014 um 04:13 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5669
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 12909737

Verwandte Beiträge