Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Toptip

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Warum TTIP immer noch so unscheinbar in der bundesdeutschen Öffentlichkeit wahrgenommen wird, mag viele Gründe haben, an Versuchen, dieses 'Abkommen' offen und breit zu kommunizieren, kann es nicht liegen.

Die Süddeutsche Zeitung z.B. hat in der vergangenen Woche in einer Artikelserie dankenswerterweise versucht, dieses Konvolut zu kommunizieren, mit Hinweis auf ein ähnliches Abkommen mit Kanada.

Nur geht das alles unter zur Zeit in der Archaik des Todes in Syrien, im Israel/Palästina- Konflikt, dem 'Weisse LKW- Blödsinn` Putins' in der Ukraine etc.

Und wie es der gnadenlose Zufall wollte, sterben gestern und vorgestern zwei ganz grosse Welterklärer, Peter Scholl- Latour und Wolfgang Leonardt, letzterer schon lange wohl alters/krankheitsbedingt verstummt, Scholl- Latour dagegen war bis in die jüngste Zeit argumentativ aktiv, er fehlt jetzt schon.

Und nicht nur über Amazon werden seine dreissig Bücher weiter vertrieben werden, genau wie die von Wolfgang Leonardt ('Die Revolution entlässt ihre Kinder') , zum Glück - aber tragikkomisch irgendwie.

Bücher von aussterbenden kritischen Individuen (sic) als Verkaufe über Bazons' Plattform, gleichmacherisch wie letztendlich Facebook und Google, letzteres mal als 'alternativ' gestartet, cool und ohne Werbeschickschnack...

Was das alles mit TTIP zu tun hat?

Die Individualität geht flöten, Flötentöne demnächst nur noch bei Spotify für 0,2 Cent pro Anklick, heute hier (Israel), morgen dort (Irak, Jesiden, Justin Bieber, Rolling Stones etc.).

Immer dieselben Bilder über Scholl- Latour in Vietnam, sein Flug mit Ajatollah Khomeini 1979, Dokus mitten in der Nacht, wahrscheinlich ähnliches demnächst auf ARTE über Leonardt, alles andere gibt’s' ja auf YouTube, neben Paris Hilton und bescheuerten Katzenvideos. Und Bazon und Zuckerberg sitzen irgendwo in ihrem Nerdbewusstsein und lassen ihre Arbeitssklaven darüber nachdenken, alles noch 'besser' zu machen und unter unsäglichen Bedingungen in 'Logistikzentren' malochen (Amazon).

Bei den TTIP- Verhandlungen ist allerdings so gut wie gar nichts offen, ausserhalb der beteiligten Lobbyistenebene. Und die gesamte beteiligte Mischpoke äussert sich nur marginal.. Warum wohl?

Gestern eine Anzeige von Microsoft gesehen, für ein neues Produkt. 'Surface Pro 3' nennt sich das Teil.

Damit kann man 'Wichtiges sofort festhalten.' 'Gedacht. Notiert.'

Kostet wahrscheinlich eine dreistellige Eurosumme.

Einen Kuli und einen Notizblock gibt’s für 2 Euro.

Sagen Gerüchte, die ausserhalb des Netzes kursieren sollen.

Auch ein toller Tip...

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 22. August 2014 um 14:37 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5750
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 14244019

Verwandte Beiträge