Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Deutschland 4.0 ?

Deutschland 4.0 ?

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Der Fremde ist fremd nur in der Fremde, sagte Karl Valentin mal sinngemäss.

 

Der Deutsche ist nur deutsch in Deutschland, dem laut eines BBC- Rankings beliebtesten Land der Welt (?)

Was ist Deutschland in diesen bewegten Zeiten?

Wo kommt diese 'Beliebtheit', dieser Sog, her, der zur Zeit wie ein Leuchtendes Loch Menschen anzieht?

Die Artisten in der Zirkuskuppel, ratlos... (Alexander Kluge, 1968)

Frieden, Freiheit, Eierkuchen?

Eine BILD- Zeitung, die zum 3. Oktober mit tatkräftiger Mithilfe der Deutschen Post AG an alle Haushalte verteilt worden ist, ein Realsatire- Blatt aus dem ach so humanen Axel Springer- Verlag, das ungefragt gequirlten Mist verbreitet wie eh und je?

Jüngst noch hetzte wie immer, dann kurzzeitig auf dem virtuellen Bahnsteig Willkommenskultur heuchelte und jetzt wieder dem drehenden nationalen Zeitgeist folgend das Schreckgespenst von 1,5 Millionen Flüchtenden (nebst 7 Millionen Angehörigen) in das Bewusstsein von – wenn schon nicht der schwindenden Zahl der Käufer dieses Revolverblatts- aber durch die multimediale Verbreitung via der teils asozialen Medialität (Facebook, Twitter, Rekursivitätsmechanismen anderer Verbreitungswege) Ressentiments automatisch weiter kommuniziert?

Die Angst des Torwarts beim Elfmeter... (Peter Handke, 1970)

Vier Fragezeichen, kaum Antworten.

Ratlosigkeit ist angesagt, 'Wir schaffen das', mag zum Spruch des Jahres mutieren, wie diese Republik in einem Jahr, Oktober 2016, nach den drei Landtagswahlen und im Vorfeld von 2017 aussehen wird, weiss niemand.

Darf man auch mal sagen.

Warum also dieser Beitrag? 'Why not' (Yoko Ono 1970), noch ein Fragezeichen...

Oder um den ollen Bob Dylan anzubringen: 'The times, they are (a) changing'...

Frau Kebekus hat eine schöne Adaption zum Thema fabriziert, Sarah Connor zitierend, grandios beide, muss man den Mädels lassen.

Bitte, bitte nicht: noch eine gutgemeinte 50 plus – Session aus den Toten Hosen (sic), dem unvermeidlichen Udo, Grönemeyer, BAP, dem strunzdummen Sido (35, ok, gefühlt 65) etc. zum Thema.

Muss wirklich nicht sein, ein 'Nackt im Wind' von stinkreichen Betroffenheitsaposteln (1985) reicht...

Der Fremde ist fremd nur in der Fremde...

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 15. November 2015 um 01:12 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 335
Beiträge : 5720
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 13836330

Verwandte Beiträge