Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Der Ausverkauf- Öffentlich-Private-Partnerschaften (PPP)

Der Ausverkauf- Öffentlich-Private-Partnerschaften (PPP)

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Außerordentlich gut erklärt: Zurück ins Feudalsystem, sehr gut erklärt was derzeit passiert: . . .

Daseinsvorsorge ist alles, was wir zum Leben brauchen.

Wasser, Wärme, Verkehrsmittel, Abfallentsorgung. Öffentlich-Private-Partnerschaften (PPP) gefährden das.

Gerlinde Schermer, Berliner SPD Mitglied erklärt wie private Investoren (institutionelle Anleger/Rentenfonds etc.) durch sogenannte öffentlich private Partnerschaften Einfluss auf unsere Daseinsvorsorge nehmen wollen.

Auch sogenannte „nutzungsabhängige“ Gebühren für die Nutzung unserer Straßen werden besprochen.

Unsere Steuergelder sollen nach dem Willen von Wirtschaftsminister Gabriel in eine noch zu gründende private Verkehrsinfrastrukturgesellschaft fließen.

Diesem Vorhaben hat der Bundesrat im Oktober 2015 widersprochen.

Quelle 1: Von Frau zu Frau TV
https://www.youtube.com/watch?v=0dEOOvPSUM0

Quelle 2: Stellungnahme des Bundesrates vom 16.10.15
http://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/151030-201510-beschluss-bundesrat-0413_2D15B.pdf

.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 06. November 2015 um 03:07 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 360
Beiträge : 5720
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 13827712

Verwandte Beiträge