Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Bergrettung erhalten

Bergrettung erhalten

E-Mail Drucken PDF

 

 

BUNDESWEHR ZIEHT HELI AB: LUFTRETTUNG IN DEN BERGEN IN GEFAHR

Dem SPD-Landtagsabgeordneten und passionierten Bergsteiger Florian von Brunn bereitet das große Sorgen: „Das reißt eine Lücke in die Bergrettung. Die Anflugzeit würde sich deutlich verlängern. Außerdem ist der Bundeswehr-Helikopter, im Gegensatz zu vielen zivilen Hubschraubern, nachtflugfähig und kann rund um die Uhr starten.“

Von Brunn will nun in einer offiziellen parlamentarischen Anfrage von der Staatsregierung wissen, was sie zu tun gedenkt, um den Ausfall zu kompensieren.

Auch der Allgäuer SPD-Abgeordnete und Vizepräsident des Bayerischen Roten Kreuzes, Dr. Paul Wengert, warnt vor Verschlechterungen: „Die Bundeswehr-Hubschrauber haben seit 1961 in bester Zusammenarbeit mit der Bergwacht des Bayerischen Roten Kreuzes zahlreichen Menschen das Leben gerettet, viele Verletzte geborgen sowie Wanderer und Sportler in den Bergen aus ausweglosen Situationen befreit. Es ist für mich schwer nachvollziehbar, warum diese Einsätze nun enden sollen.“

Nach Medienberichten will die Bundeswehr ihren Hubschrauber bis Ende des Jahres nach Niederstetten im nördlichen Baden-Württemberg verlegen.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 11. September 2016 um 07:05 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 342
Beiträge : 5735
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 14099394

Verwandte Beiträge