Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Gesundheitspolitik US Regierung und CIA verstehen nicht viel von Behinderteninklusion

US Regierung und CIA verstehen nicht viel von Behinderteninklusion

E-Mail Drucken PDF

 

 

US Regierung und CIA verstehen nicht viel von Behinderteninklusion Die Amerikanischen Unternehmen Microsoft und Goldman Sachs haben im Jahre 2012 bei der US Regierung Unterstützung angefordert um den Bereich Behinderteninklusion auszubauen nachdem klar wurde [siehe Artikel des Autors aus den Jahren 2010 bis 2012] dass die Deutsche Bundesregierung durch die Blockade der 5. EU Antidiskriminierungsrichtlinie im Europäischen Rat, die die Inklusion behinderter Menschen in der EU fördern sollte, eine der größten Krisen in der Europäischen Union verursacht hat: Die US Regierung hat dann den CIA damit beauftragt geeignete Experten in dem Bereich Antidiskriminierungspolitik zu suchen und für ihre Zwecke einzusetzen und ist auf den Author gestoßen, der sein 1996 in dem Bereich tätig war nachdem er durch einen Autounfall zusätzliche Schäden erlitten hatte und die Versicherungen sich zunächst weigerten die entstandenen zusätzlichen Schäden auszugleichen was den Author nach Abschluss der Gerichtsverfahren dazu bewog Petitionsverfahren beim Deutschen Bundestag und dem Europäischen Parlament einzureichen um derartige Ungleichbehandlungen für alle Menschen mit Behinderungen zumindest für die Zukunft abzustellen. Der CIA hatte Kenntnis von der vollen Invalidität des Authors ab dem Jahre 2011 und der Trennung des Authors von seiner Frau, die Belgien wo der Author zuletzt für das Europäische Parlament tätig war in Richtung Brasilien verlassen musste weil die Ehefrau keine Staatsbürgerschaft der Europäischen Union hatte obwohl sie dauerhaft über 17 Jahre während der Ehe in der Europäischen Union lebte und mit dem Author zwei Kinder hat, die beide sowohl die deutsche als auch griechische Staatsangehörigkeit haben und so dem Grunde nach berechtigt sind in der EU zu leben. Ein Kind hat eine ausgeprägte Form von Autismus und bedarf der ständigen Hilfe durch Dritte. Obwohl dem CIA diese Umstände also bekannt waren sollte der Author unbedingt Teil eines illegalen CIA Programmes werden gegen die Empfehlungen von Medizinern, die beim Author eine Cerebralparese und ein TBI - Gehirnverletzung - festgestellt haben. Beim Umzug des Authors nach Griechenland hat der Author seine F- reundin kennengelernt, die sich in einer schwierigen sozialen Situation befunden hat und daher vom Author 5 Jahre lang finanziell unterstützt werden musste weil die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate eine Hilfsanfrage erst positiv beantwortete nachdem die Beziehung des Betroffenen mit seiner F- reundin 5 Jahre später auseinander brach weil die Hilfe nicht rechtzeitig einging und beide daher nicht unter regulären Umständen leben konnten. Das CIA Exploitation Programm für Microsoft und Goldman Sachs hat zu erheblichen Arbeitsmissbrauch im Zusammenhang mit der vollen Invalidität des Betroffenen geführt und Dritte, unter anderem US Unternehmen haben den Fall für Lizenzen im Bereich Behinderteninklusion missbraucht und den Author übervorteilt. Der Fall demonstriert dass US Regierung und CIA nicht viel von Behinderteninklusion verstehen, denn es sind durch diesen langwährenden Arbeitsmissbrauch im Bereich Banken- und Kapitalmarktberatung im Zustand voller Invalidität beim Author zusätzliche materielle und immaterielle Schäden eingetreten. Eine Rechnung an die SEC, die diese an Goldman Sachs weiterleiten sollte und an die US Regierung ist bis heute nicht ausgeglichen worden was nicht hinnehmbar ist weil sich immaterielle Schäden beim Author fortsetzen. So ist der Author beispielsweise wegen seiner schweren Gehbehinderung auf ein Kraftfahrzeug angewiesen dass er nicht kaufen kann weil er durch den langwährenden CIA Exploitation Test und die hiermit im Zusammenhang stehende Unterstützung seiner F- reundin über 5 Jahre mittellos geworden ist. Zwischenzeitlich hat der Author hierzu ein Petitionsverfahren beim Europäischen Parlament mit der Nummer 110/2014 eingereicht um die US Regierung auf die richtige Spur zu lenken und Schmerzensgeldzahlungen zu ermöglichen. Ob allerdings der derzeitige US Präsident hierzu sein Einverständnis gibt ist mehr als zweifelhaft weil dieser am liebsten nur amerikanische Interessen im Mittelpunkt sehen würde was im Bereich Behinderteninklusion ein Widerspruch in sich ist weil Europa im Gegensatz zu den USA keine reine Eugenik fährt. Gottseidank. Die USA weigert sich auch als eines von nur 6 Ländern die UN Behindertenkonvention [UNBRK] zu ratifizieren und hat kürzlich - kurz nachdem Trump das Amt übernommen hat - 20 Millionen Menschen mit Behinderungen auf Rat von Goldman Sachs den Versicherungsschutz nach Artikel 25e UNBRK versagt, was auch anschaulich macht wie die neue US Administration zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen faktisch steht. w a s i l i o s k a t s i o u l i s dipl-kfm | pensioner in invalidity | ep

 

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 342
Beiträge : 5841
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 16624119

Verwandte Beiträge