Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Internet
Internet

Polizei zensiert zensierende Zensursula.

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

So Leute wie ich stehen ja hinter dem, was sie sagen und deshalb bin ich heute nach Herne gefahren, um eine Veranstaltung des Circus Schnick-Schnack zu besuchen, bei der auch Ursula von der Leyen - dieser Tage besser bekannt als "Zensursula" oder "Zensuri Ursuli" - auftreten sollte.

Mir und den Jusos Herne und der Grünen Jugend Herne geht es nämlich um Internetsperren, die wir, aber nicht nur wir - richtig doof finden. Eintritt in einen Überwachungsstaat, Eingriff in freiheitliche Menschensrechte und Löschen statt Sperren wäre besser.

Tja. Um 17 Uhr wollten wir uns alle treffen, um mit Schildern auf diese Zensur aufmerksam zu machen.

Ich war davor aber noch bei der Post und so kam es nunmal, dass ich ca. 25 Minuten später und mit viel hin-und hergelaufe alleine den Zirkus finden musste - von den anderen keine Spur.

Tja, der Rest lässt sich kurz & knackig erklären:

Ich will ins Zirkuszelt hinein, mir die Show ansehen.

Zwei Polizisten kommen von links und rechts, packen mich am Arm, fangen mich ab - versperren mir den Zugang.

Einer nimmt meine Personalien auf und telefoniert minutenlang, um anschließend zurückzukommen und zu sagen, dass ich vom Gelände verwiesen sei. So, das war passiert und man könnte sich natürlich fragen...wieso haben die das gemacht? Und dazu ein paar Fakten meinerseits:

  1. Ich war 'normal' (also nicht alles schwarz & bedeckt) gekleidet.
  2. Ich war alleine.
  3. Ich hatte keine Schilder o.ä. außer einem kleinen Juso-Rosen-Pin an mir.
  4. Ich habe weder geschrien, noch beleidigt, herumgeprügelt oder sonst irgendwas - auch nicht, als die Polizisten bei mir waren: Ich war stets freundlich.

Und als Grund nannte mir eine Polizistin, dass sie schonmal (O-Ton):"heute Nachmittag mit ein paar Jugendlichen Ärger gehabt hatten".

Wenn das so war, dann ist das ok. Ich weiß aber, dass es nicht so war und es ist eine Unverschämtheit mich, einen freien Bürger, dermaßen einzuschränken - noch dazu ohne jeglichen Tatbestand.

Und wer sich eine eigene Meinung bilden möchte, wer wissen will, was das für ein Ärger war - der guckt hier.

 

 

Für Meinungs- und Informationsfreiheit auch im Internet

E-Mail Drucken PDF

Seit mehr

als 10 Jahren bin ich begeisterter Internetnutzer.

Begeistert warum?

Weiterlesen...
 

Zum Internetsperrengesetz

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Zuschauen beim Würstemachen.

Weiterlesen...
 

SPD Abgeordnete gegen Internetsperren

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Wenig bis nichts weiß man über den Frankfurter SPD-Bundestagsabgeordneten Gregor Amann.

Weiterlesen...
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 508
Beiträge : 5831
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 16428375

Verwandte Beiträge